16.09.2014

[TAG] Wie ticke ich beim Bloggen?

Schon vor einiger Zeit habe ich bei Sari von mondgras.de ein total interessantes Stöckchen gefunden, dass das Blogverhalten abfragt. Und weil mich grundsätzlich immer interessiert, wie andere Blogger das alles so machen, habe ich beschlossen, das Stöckchen doch direkt mal mitzumachen. In der Hoffnung, dass irgendjemand hier vielleicht den selben Gedanken hat und meine Neugier befriedigt :D Also los geht's!

1. Du besuchst einen neuen Blog. Was liest du als erstes?
Das kommt darauf an, was das für ein Blog ist. Bei einem Buchblog checke ich als erstes mal die Rezensions-Seite, um zu schauen, ob der Buchgeschmack des Bloggers irgendwie mit meinem eigenen konform geht. Dann lese ich gerne ein paar mehr oder weniger persönliche Infos über den Blogger und klicke mich anschließend queerbeet durch neue und alte Posts.
2. Interessiert dich die “Über-Seite”, falls vorhanden, weil du etwas über die Person erfahren möchtest, die da schreibt?
Na klar! Die persönliche Note ist meiner Meinung nach das, was das Bloggen von professioneller, journalistischer Arbeit abhebt (wobei es natürlich auch genug solche Blogs gibt, aber die lassen wir einfach mal ausgeklammert ;) ). Mir ist es wichtig, einen Eindruck vom Charakter des Bloggers zu bekommen, denn wenn da schonmal auf der gleichen Wellenlänge geschrieben ist, auf der ich auch schwimme, macht das Lesen des Blogs gleich viel mehr Spaß.

3. Schaust du dir auch die vorherigen Einträge an oder nur den aktuellsten?
Zumindest nehme ich es mir immer vor. Allerdings fehlt mir leider oft die Zeit dazu. Aber wenn mich mal die Muse küsst, durchstöbere ich auch gerne ganz alte Posts. Ausnahme sind hier wieder die Rezensionen: wenn mich ein Buch interessiert, schaue ich da eigentlich nicht auf das Erstelldatum der Rezension und da kann es schonmal leicht passieren, dass ich auf einen wirklich alten Post stoße. Das ist dann auch manchmal sehr interessant und aufschlussreich :)
4. Liest du manchmal im Archiv?
Da geht es mir genauso wie mit Frage 3. Wenn ich Zeit und Lust habe und der Blog das hergibt, schaue ich schon gerne mal in die Monate von vor zwei Jahren.

5. Hältst du ein Gästebuch für überflüssig?
Ehrlich gesagt: ja. Ich habe noch nie verstanden, warum ein Blog ein Gästebuch benötigt, wo man doch unter jeden Post einen Kommentar bekommen kann. Der muss sich ja auch nicht zwangsläufig und ausschließlich auf den Inhalt des Posts beziehen, sondern kann auch allgemeines Feedback und liebe Grüße enthalten. Von daher hat ein Gästebuch meiner Meinung nach keinerlei Mehrwert.

6. Müssen dich die Farben und die Gestaltung eines Blogs ansprechen, damit du ihn wieder besuchst?
Es muss nicht unbedingt meinem persönlichen Geschmack entsprechen, aber eine harmonische Farbgestaltung und ein übersichtlich gegliederter Aufbau sind auf jeden Fall wichtig, damit ich einen Blog regelmäßig besuche. Chaos und Reizüberflutung verscheuchen mich dagegen eher.

7. Bist du eher ein Blog- Abonnent und wartest gespannt auf den nächsten Eintrag oder besuchst du einen bestimmten Blog nur bei deiner ausführlichen Blogrunde?
Sowohl als auch. Ich versuche, in den News-Feeds von Blogger und Bloglovin und auch bei Facebook immer mehr oder weniger am Ball zu bleiben. Wenn ich dazu aber längere Zeit nicht gekommen bin, drehe ich auch gerne mal eine ausführliche Runde und schaue auf allen meinen Lieblingsblogs vorbei. Das passiert aber wirklich eher selten, weil das schon sehr zeitaufwendig ist.

8. Wie lange bloggst du schon?
So lange wie dieser Blog existiert. Er ist sozusagen mit mir gewachsen und wir sind jetzt im vierten Jahr. Wie die Zeit vergeht! :D

9. Was findest du interessanter, ein Blog oder ein Forum?
Beides hat seine Vor- und Nachteile, finde ich. In Foren bin ich persönlich kaum aktiv, sondern hole mir eher Input, während ich beim Bloggen (logischerweise) eher der Produzent bin. Bei beidem mag ich die Gemeinschaft, die sich irgendwann herausbildet, aber Foren finde ich meistens doch einen Tick zu unübersichtlich. Interessant kann aber - je nach Thema - natürlich beides sein.

10. Hast du schon mal schlechte Erfahrungen mit dem Bloggen gemacht?
Da hatte ich bisher wirklich total Glück. Keine fiesen Kommentare, keine Shitstorms, nichtmal irgendwelche schwerwiegenden Design-Pannen haben mich bisher heimgesucht *klopf dreimal auf Holz*. Abgesehen von der Spam-Kommentar-Welle, die mich zur Zeit überrollt, bin ich wunschlos glücklich :)

11. Findest du es unhöflich, wenn du schon einige Male einen Blog besucht hast, aber keinen Gegenbesuch bekommst?
Wenn ich dort mehrere (nette und zum Thema passende) Kommentare hinterlasse und darauf gar keine Resonanz bekomme, finde ich das in der Tat mehr als unhöflich. Selbst, wenn die Kommentare auf dem eigenen Blog beantwortet wurden, finde ich einen kleinen Gegenbesuch irgendwie angebracht. Schließlich stalke ich nicht ständig bei dem anderen, ob der Kommi beantwortet wurde. Aber ich finde nicht, dass mein Blog dann im Gegenzug zurück abonniert werden muss. Wenn ein Rück-Kommentar abgegeben wurde und ich damit weiß, dass meine Kommis nicht im Nirvana verschwinden, ist das völlig in Ordnung.

12. Liest du die Kommentare, die andere vor dir geschrieben haben?  
Meistens schon. Damit ich nicht alles noch einmal schreibe, was da schon zehnmal steht, und weil mich die Diskussionen auch oft interessieren. Schließlich ist das Schöne am Bloggen nicht nur der Content, sondern vor allem auch der Austausch darüber.

Et voilà. Jetzt seid ihr gefragt! Wie würdet ihr die Fragen beantworten? Schreibt es mir gerne in die Kommentare (es gibt auch garantiert 'ne Antwort ;) ) oder lasst den Link dazu da, falls ihr das Stöckchen mitnehmt! :D

Kommentare:

  1. Ein cooler Tag, den ich später mal machen werde :-) Zum Thema Gegenbesuche habe ich ein entspanntes Verhältnis: ich achte nciht drauf, erwarte es auch nich. Wichtiger ist die Kommunikation bzw. dass kommentare beatnwortet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja cool, ich bin schon mega gespannt auf deine Antworten :D
      Bei den Gegenbesuchen bin ich manchmal fast hin- und her gerissen. Hauptsächlich, weil ich mit der Kommentare-Antwort-Funktion hier unglücklich bin. Es passiert nämlich oft, dass ich viele Kommis hinterlasse, die dann unter Umständen auch beantwortet werden, ich es aber nicht merke, weil der Post schon so lange her ist; manchmal dauert das Beantworten ja länger. Da ist es immer nett, wenn die Antwort auf meinem Blog erfolgt. Ich hab früher ausschließlich auf dem jeweiligen anderen Blog Antworten zu Kommentaren hier auf meinem Blog verfasst - das war aber irgendwie auch keine Lösung, weil dadurch alles aus dem Zusammenhang gerissen wird. Hach, es ist ein Kreuz xD

      Löschen
  2. Hey Mel! (Meli/Melanie :P)

    Ich fand die Fragen so interessant, dass mein Post dazu in dieser Minute online gegangen ist :) Es gibt ja haaaufenweise Tags, aber die meisten befassen sich eher mit Büchern als mit dem Bloggen an sich! Bezüglich des Gästebuchs haben wir absolut die gleiche Meinung. Total unnötig, wenn man mich fragt ^^

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aloha Sandy, Sannie, Sandra ;D

      Das ist super toll - habe das auch grade schon gesehen und direkt kommentiert :D Interessante Antworten hast du auf jeden Fall - wir sehen da viele Dinge ziemlich gleich, würd ich mal sagen :)

      Löschen